POWER-Studie am Dienstag in der WDR Lokalzeit Düsseldorf

Ein Fernsehteam der WDR-Lokalzeit Düsseldorf hat einen Beitrag über die POWER-Studie an der Kinderklinik des Helios Klinikums Krefeld gedreht. Die Ausstrahlung ist für Dienstag, 20. Dezember, 19.30 Uhr, vorgesehen. Bei dieser besonderen Form der Sport-Therapie geht es darum, an Krebs erkrankte Kinder nach der Intensivtherapie wieder fit zu machen, ihnen Spaß an Bewegung zu vermitteln und das Vertrauen in den eigenen Körper wiederzugeben. Weiteres Ziel ist, diese besondere Sport-Therapie in der Grundversorgung der Krankenkassen anzusiedeln, um damit eine Kostenübernahme zu gewährleisten. 

 

Sandra Goertz, die an der Sporthochschule Köln den Studiengang „Human Technology in Sports and Medicine“ absolviert, , führt die Studie, die gleichzeitig Thema ihrer Doktorarbeit ist, in Krefeld durch. Das Krefelder Team kooperiert eng mit der Arbeitsgruppe von Dr. Miriam Götte am Westdeutschen Tumorzentrum in Essen, die in der POWER Studie die wissenschaftliche Leitung übernimmt. Ihre Stelle wird durch Mittel des Fördervereins zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V. finanziert, der die Studie dadurch erst ermöglicht. Dr. Nina Brauer, Oberärztin am kinderonkologischen Zentrum Krefeld, übernahm den Fingerpieks zur Ermittlung der aktuellen Blutwerte der neunjährigen Sara und gab im Interview Einblicke in die Studie und aktuelle Forschungsergebnisse. Mit der jungen Patientin vom Niederrhein, die an Blutkrebs leidet, demonstrierte Sandra Goertz danach eine Sporteinheit. Mama Melanie schaute gespannt zu und äußerte sich sehr glücklich über die Möglichkeit für ihre Tochter, Teil der Studie zu sein.

WDR-Autorin Liv Meyer-Berhorn aus Meerbusch ist eine von vier Schwestern, von denen eine im Alter von fünf Jahren die Diagnose Leukämie bekam und daran gestorben ist. Das ist 15 Jahre her. Seitdem lässt Liv das Thema nicht los. „Bis heute besteht zum Förderverein eine herzliche Verbundenheit“, so die Journalistik-Studentin.

Prof. Tim Niehues, Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin in Krefeld, berichtete live im Studio über die Bewegungstherapie.